Krapfen für die ganze Schule

Faschingszeit ist Krapfenzeit. Dies gilt auch an der Grund- und Mittelschule. Im Pfarrheim haben fleißige Frauen Krapfen gebacken. Nicht weniger als 4500 Stück wurden aus dem flüssigen Schmalz gefischt. In der Krapfensaison 2016 waren es „nur" 3700 Stück. Die leckeren „Runden" gingen weg wie die sprichwörtlich wannen Semmeln. Mit dem Erlös sollen diesmal die Renovierung des Pfarrheims und das Kinderhaus unterstützt werden. Auch der Elternbeirat der Grund-und Mittelschule beteiligte sich an der Aktion. Jedes Schulkind erhielt, weil Fasching ist, gratis einen Krapfen. Die Mitglieder des Elternbeirates, Simone Sendlbeck und Marina DiertI, die die Leckerei vor der Pause verteilten, wurden in allen Klassen mit freundlichem „Hallo" begrüßt. An der Aktion beteiligte sich auch Rektor Gerd Dettenhöfer, der ebenfalls Schmalzgebäcke kaufte und an das Lehrerkollegium verteilte.

Die Kinder der 1a/2a ließen sich die Krapfen schmecken. Links Simone Sendlbeck und rechts Klassenlehrerin Andrea Wolfram, daneben Marina Diertl.